fbpx

UNPAINTED Ausstellung @ Faust-Festival München, Februar-März 2018

unpainted-ausstellung-faust-festival-mnchen-februar-mrz-2018
Installation Barbara Herold im Heart Club München, Feb-März 2018

Anlässlich des Faust-Festivals München 2018 präsentierten UNPAINTED | Art in the Digital Age sowie die Kunstinitiative Max 33 künstlerische Positionen zum Thema Faust – im Heart House vom 23. Februar bis 03. März 2018 unter dem Titel „Die Kunst ist lang – und kurz ist unser Leben“.

Die Kunstinitiative „Max 33“ vereint Pop-Up Galerie, Ort der Begegnung und Starthilfe für junge Kunststudenten und Akademieabsolventen.

„UNPAINTED – art in the digital age –“ ist eine Plattform, die zeitgenössische Künstler mit und ohne Galerieanbindung unterstützt, Kuratoren einlädt und sich den neuesten Entwicklungen in der Digitalen Kunst widmet.

Die Ausstellung im Hearthouse beinhaltete eine Installation von Barbara Herold und Arbeiten von Birthe Blauth inklusive einer Performance im öffentlichen Raum.

Das Opening beider Ausstellungen fand am Freitag, den 23. Februar 2018 im Social Room des Hearthouse statt (auf Einladung). Die Besucher wurden empfangen mit einer Performance von Birthe Blauth im öffentlichen Raum in Form einer Demonstration.

Eine weitere Veranstaltung im Zuge des Faust-Festivals fand am Abend des 01. März statt: Eine Führung der Kuratoren Peter Hansen (Max 33) und Irmin Rodenstock Beck (UNPAINTED) zusammen mit den ausstellenden Künstlern.

Am Samstag, den 03.03. boten wir zum Ausklang öffentliche Führungen in kleinen Gruppen an.

DOWNLOAD Katalog (pdf)

Am Anfang war der Sinn (Faust) from Barbara Herold on Vimeo.

 

Presse

Der Süddeutschen Zeitung (SZ) war die Ausstellung zum Münchner Faust Festival 2018 im Münchner Hearthouse mit Birthe Blauth und Barbara Herold im Februar 2018 einen Artikel wert.

Junge Kunst von Max 33 und „Unpainted“ im Hearthouse von Evelyn Vogel

heart-house-2018

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English

Suche
%d Bloggern gefällt das: