STATION ROSE: „Pattern 26.07.141703 20“ (3er Set)

4.200,00 Preise inkl. MwSt.

Künstler: STATION ROSE
Tapisserie, Pixel Wall Bild & Dickes Bild
Datierung: 2018
UNIKAT
incl. Augmentierung
Ausführung: Print auf Stoff, auf Teppich

Dieser Artikel ist nur im 3er Set erhältlich.

Lieferzeit: 14 Tage

„Pattern 26.07.14_170320“ besteht aus 3 Teilen –  einem Dicken Bild, einem Pixel Wall Bild & einer Tapisserie.

Dicke Bilder haben die Künstler 2013 als STR-Systemerweiterung entwickelt. Dicke Bilder poppen-up aus der Wand, sie haben einen skulpturalen Moment, als Einzelstücke und besonders in der Hängung als Gruppe. Sie lassen an den dicken Seitenwänden Neben-SToRies ablaufen. Sie können auch augmentiert sein. Dicke Bilder sind Unikate. Dicke Bilder expandieren im Raum nach vorn und sind dabei Leichtgewichte.

Pixel Wall Bilder sind normiert in der Größe von 50×30 cm.

Die Tapisserie ist hier in der Größe von 60x80cm das dritte Element, und legt sich in seiner Weichheit in Wellen.

In der Gesamtheit spielt das 3-er Ensemble „Pattern 26.07.14_170320“ mit verschieden Formen, Materialien & Profilen, im realen wie im augmentierten Raum. Ein Dickes Bild trifft auf ein Pixel Wall Bild & auf eine Tapisserie.

Die Tapisserie wird mit Punk-Attitude wellig an die Wand geclippt. Das Dicke Bild mit seinem dicken Profil wandert aus der Wand & steht im Schlagabtausch mit der frei geformten Tapisserie.

In der Bildsprache von  STATION ROSE sind Patterns essentiell, und das seit 1988. Patterns stehen im Mittelpunkt, Figuratives  ist an den Rand gedrängt, falls überhaupt vorhanden, wie z.B bei einem Webcast. Das 8-monatige Leben im Orient (Cairo, Ägypten) hat diesen Fokus auf das Ornamentale nicht hervorgebracht, wie oftmals angenommen wird, sondern eher verstärkt oder ergänzt. Seit Elisa Rose´s Verwendung des Commodore Amiga Computers ab 1987 entstehen Patterns.

„Pattern 26.07.14_170320“ ist ein Pattern von 2018. In diesem Jahr haben die Künstler 30 Digitale Jahre erreicht,  einer riesige Anzahl von Kunstwerken sind in den 3 Dekaden entstanden.  Zu dem Jubiläum erschien im Verlag DeGruyter Edition Angewandte der umfangreicher, augmentierte Katalog „STATION ROSE 30.0“

Es gab eine Katalogpräsentation bei UNPAINTED in München, in Irmins Loft. Und es fand dazu für 3 Monate eine Ausstellung statt. Zur Vernissage performten die Künstler live, und zwar die Komposition „ Irmins Loft“.

„Pattern 26.07.14_170320“ wurde live performed & hing auch als 3er Ensemble in der Ausstellung.

Diverse Apps am iPad, am Handy & Sequencer Software am MacBook wurden für die visuelle Umsetzung der Patterns und deren Bewegung in serielle Units eingesetzt.

Die Musik zum augmentierten Dicken Bild ist ein Livemitschnitt der AV-Komposition „Irmin´s Loft“, welche zur Ausstellungseröffnung von STATION ROSE am 14. Mai 2018 dort uraufgeführt wurde. Ein fragmentiertes Stück Musik, welches Einflüsse von Can, Sun Ra und Hip Hop birgt.

In diesem 3er Ensemble entsteht die Größe, das Big Picture, in der Gruppierung.

Zusätzliche Information

Größe120 × 120 cm
Augmentierung

incl. Augmentierung

Elisa Rose
Gary Danner

Die Wiener Digital-Art-Pioniere Station Rose – Elisa Rose (Video) und Gary Danner (Sound) – schufen sich bereits 1991 einen Datenumschlagplatz im damals noch praktisch unerforschten Cyberspace. Mit dem 1988 gegründeten realen Off-Space Station Rose betrieben sie eine der ersten A/V-Galerien.STATION ROSE (STR) wurden u.a. 2012 mit dem Kunstwürdigungspreis der Stadt Linz für das Lebenswerk ausgezeichnet. Mehr als 40 Publikationen – von DVDs über CDs bis Kataloge – wurden bislang veröffentlicht.

Das künstlerische Output von STR ist gekennzeichnet von Grenzauslotungen zwischen »Realität« und »Virtualität«. Diese flirrende Wunderkammer hat nichts mit VJing oder Mapping zu tun: bei STR sind Audio und Video per Definition organisch ineinander verwoben.

Derzeitige Arbeiten behandeln vermehrt Raum- und Projektionskonzepte.
Damit schärfen sie den Blick auf technologische Kategorien, gesellschaftliche
Hierarchien und aktuelle Club-Kultur.

(Text: Heinrich Deisl)

"Station Rose put Techno in a sliding scale of forms and responses.“ (The WIRE)

"*The Vienna duo here are indestructible. They’re like a flourishing rosebush growing out of a cement sidewalk crack. Every wannabe tech-artist should study their efforts and see how they just plain invented themselves and their milieu."
(Bruce Sterling, WIRED)

"Station Rose - Pioniere mit eingetragener Marke" (FAZ)

www.stationrose.com

CV-STATIONROSE

Suche