Arent Weevers: Ecce Homo

17.500,00 Preise inkl. MwSt.

Copyright/Künstler © Arent Weevers, Niederlande
Produktionsjahr: 2015
Länge: 2′ 41″, Schleife
Medium: 3D-holographische Videoinstallation mit Ton
Vorschau: http://www.arentweevers.com/portfolio/ecce-homo/

Technik/Material: 3D-Holzogrammsystem, Monitor, Lichtzeichenspieler, kleiner Verstärker und zwei Lautsprecher, Holzschwarzwürfel
Medium: Digital und physikalisch

Exklusiv: Nein
Auflage: 2/5 + 2 AP. Ein Exemplar für den UNPAINTED artstore.
Schwarzer Würfel: 35 x 35 x 40 cm
Eisenständer: 133 x 35 x 35 cm
Gewicht: 10 kg

Technisches Gerät im Wert von 3.000 €,-inklusive.

Inkl. Mehrwertsteuer, exkl.Versandkosten. Die Kosten hängen von der Lieferadresse ab.
Lieferzeit, gerahmt , Lieferung durch den Künstler: 40 Tage

Ausgestellt bei (Auswahl):

  • 3D Moving Images Festival, Deventer | Niederlande – September 2017
  • 3D Festival BEYOND, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe | Deutschland, 28. September – 2. Oktober 2016
  • LOOP, Barcelona | Spanien – Juni 2016
  • Unpainted Media Art Fair Lab 3.0, München | Deutschland – Februar 2016

Lieferung durch den Künstler.

Lieferzeit: 14 Tage

1 vorrätig

Der Titel „Ecce Homo“ („Siehe den Mann“) bezieht sich auf die biblische Geschichte des Johannes. In dieser 3D-holographischen Videoinstallation erhält der Passion aus der Passion Jesu eine zeitgemäße Note. Ohne die Dornenkrone und das lila Gewand wird der „Welt“ nicht ein unschuldiger junger Mann, sondern ein nackter kleiner Junge in all seinem Schmerz und Trauer gezeigt, der auf dem Kopf schweben. „Der Bildschirm ist ungewöhnlich – und Weevers Arbeit Ecce Homo ist nicht weniger ungewöhnlich. Es zeigt einen nackten Jungen, der sich kopfüber mit ausgestreckten Armen bewegt, schwerelos in der Kugel, obwohl er eigentlich durch einen Kubikkasten navigiert. In Wirklichkeit ist der Raum leer. Dennoch führt die typische 3-D-Technologie Weevers zur Wahrnehmung einer scheinbar lebenden Skulptur – die sich im nächsten Moment als Illusion erweist. “

Text von Annette Doms, Kunsthistorikerin, Digital Media Evangelistin, Dozentin Urstein Institut Salzburg, Mitbegründerin & Künstlerische Leiterin von UNPAINTED, CEO von ICAA und Gründerin von ARTWARD.

Musik: David Dramm

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Während das Objekt bzw. die Skulptur neben der Malerei zu den klassischen Kunstgattungen gehört, kann es sich in unserer Sichtweise dennoch um ein digitales Werk handeln, sofern es mithilfe digitaler Technologien erschaffen wurde. Dies ist z.B. der Fall bei Skulpturen aus dem 3-D-Drucker.

Kategorien: , , , Schlüsselworte: ,
Suche