fbpx

Susanne Rottenbacher

Susanne Rottenbacher PorträtSusanne Rottenbacher, Lichtkünstlerin (*1969, Göttingen, Deutschland) studierte Bühnenbild am Barnard College, Columbia University, New York, und absolvierte einen Master of Science mit Schwerpunkt Licht an der Bartlett School of Architecture and Planning, London, UK. Sie arbeitete als Bühnenbildnerin an der Deutschen Oper Berlin und als Lichtgestalterin für das Büro “Licht Kunst Licht”; in diesem Zusammenhang konzipierte sie unter anderem die Lichtplanung des Bundeskanzleramtes und der neuen Regierungsgebäude.

Seit 2004 arbeitet sie als freischaffende Lichtkünstlerin. Susanne Rottenbacher schafft raumgreifende Installationen aus skulpturalen Elementen, die sich am besten als helle Körper beschreiben lassen. Ihre Skulpturen zeichnen sich durch große Leichtigkeit und Transparenz aus und verändern sich im Dialog mit dem umgebenden Raum und den Tageszeiten.

Susanne Rottenbacher erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, darunter das Artist in Residence Stipendium, Centre of Contemporary Art, CCA, Andratx Mallorca (2016), den 1. Preis, Art at the Building C.O.R. Düsseldorf (2013), den IIDA Award of Merit, IESNA für die Lichtplanung des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses, Bundestag, Berlin (2005), sowie das Josephine Paddock Stipendium der Columbia University New York (1991).

Zu ihren Ausstellungspräsentationen gehören:

2021: Gruppenausstellung: Museum Starnberger See, Starnberg, Deutschland
2019: solo: DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Deutschland
2019: “Museum of Now”, Gruppenausstellung, präsentiert von der Berlin Art Society, Deutschland
2018: solo: Showcase-Ausstellung des Hauses am Waldsee im Bikini Berlin, “The Twist 01”
2018: Solo: “Disassembly”, Box Freiraum, Berlin
2017: 57. Biennale di Venezia, UNPAINTED Gast der Body and Soul Performance Art (Collateral Event)
2017: “Signal, Lichtkunst aus der Sammlung Robert Simon”, Kunstmuseum Celle
2016: “Der Unterschied zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang”, Schloss Tüssling, Bayern
2016: “UNPAINTED lab 3.0.”, MMA München
2016: “deLight”, Galerie FeldbuschWiesner, Berlin
2015: solo:11m2 Projektfläche, Berlin
2014: solo: Galerie Teapot, Köln
2014: Art Dubai, Salsali Privatmuseum
2014: “Spotlights, Lichtkunst in Deutschland im 21. Jahrhundert”, Kunstmuseum Celle 2013: Prager Festival für zeitgenössische Kunst, Galerie GASK

www.susannerottenbacher.de

Porträtfoto: @SINCLAIR CLAYMORE

No products were found matching your selection.

Search