Block 21: Teuerstes Digitalgemälde der Welt

Normalerweise haben Kunst und IT eher wenig miteinander zu tun. Doch nun versteigert das Auktionshaus Christie’s das bislang teuerste NFT-Kunstwerk. “Block 21”, so der Name des Objekts von Ben Gentilli, brachte 131.250 US-Dollar ein. Damit brach Block 21 diverse Rekorde und erzielte das Siebenfache des anvisierten Verkaufspreis. Die Arbeit ist dem “Robert Alice Project” zugeordnet.

Block 21 ist Teil einer Kunstreihe, die den Bitcoin-Code in  Hexadezimalzahlen wiedergibt. Hunderttausende von Buchstaben und Ziffern befinden sich auf den runden Leinwänden, die an große Münzen erinnern. Neben dem physischen Gemälde existiert auch ein “digitaler Zwilling” des Kunstwerks, wie üblich bei NFT-Kunstwerken. Der Künstler von “Block 21” Gentili überließ bei dem Gemälde wenig dem Zufall. Auf dem 128,5-cm-Durchmesser-Werk „Block 21“ tummeln sich 322.048 Zeichen.

Das Bild ist Teil einer ganzen Reihe von NFT-Werken, welche sich zunehmender Nachfrage erfreuen. Der Name des Käufers ist nicht bekannt. 

btc-echo.de

Suche