UNPAINTED Macher als “Schlüsselfiguren” der jungen Münchner Kunstszene bezeichnet

UNPAINTED Macher als "Schlüsselfiguren" der jungen Münchner Kunstszene bezeichnet
Irmin und Benedict Rodenstock; Foto: Albrecht Behmel

MÜNCHEN – Irmin und Benedict Rodenstock, die Gründer der Plattform für Digitale Kunst UNPAINTED, wurden in einem Artikel der Wiener Kunstzeitschrift PARNASS vom Herbst 2019 als Schlüsselfiguren der jungen Münchner Kunstszene gewürdigt. Zusammen mit dem Kunstclub13 nannte Autorin Silvie Langen UNPAINTED eine wichtige Initiative zur Förderung junger Kunst, insbesondere der Digitalkunst und damit einen Baustein für das kulturelle Leben in München.

[Benedict Rodenstock] zählt zusammen mit seiner Frau, Irmin Rodenstock Beck, zu den Schlüsselfiguren der jungen Szene. So war es auch ihrer beider Idee, 2013 mit UNPAINTED eine internationale Plattform für die Vermittlung von digitaler Kunst zu gründen, die Ausstellungen und vor allem die erste Messe für Medienkunst veranstaltete. “Wir wollten der digitalen Kunst als zeitgenössischste Kunst mehr Aufmerksamkeit schenken und sie mit einem Messeformat den Sammlern und Kunstliebhabern im digitalen Zeitalter als Selbstverständlichkeit präsentieren“, erklärt Rodenstock. “Denn anders als bei kommerziellen Kunstmessen sind auf der UNPAINTED nicht nur Kunstgalerien zugelassen, sondern auch Künstler ohne Galerieanbindung – und das auch online“.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel aus PARNASS (PDF, 4,5 MB).

Suche